Goyon-Chazeau - Thiers

goyon-chazeau messer thiers frankreich
 

Die Schmiede Goyon-Chazeau ist direkt in Thiers, der bekannten, französischen Messerstadt in der Auvergne beheimatet.

Denis Goyon, Mitglied der Bruderschaft der Messermacher von Thiers "Confrérie du Couté de Tié", führt die Messerschmiede in der dritten Generation.


goyon chazeau thiers messer schmiede frankreich


Le Thiers

le thiers geschützt desing regionales messer taschenmesser

Die besondere Form des Le Thiers Messers ist ein geschütztes Design. Zum dauerhaften Schutz der Herkunft und der Qualität eines "Le Thiers" wurde ein Zunft-Verfassungsrat, der Conseil de Jurande ins Leben gerufen.

Der Rat wacht über die Einhaltung strengster Regeln. Bevor ein Mitglied der Bruderschaft ein neues Le Thiers Modell veröffentlichen darf, muss es von den anderen Mitgliedern begutachtet und freigegeben werden.

Das garantiert höchste Qualität und 100% handwerkliche Fertigung in Thiers nach den strengen Regeln der Bruderschaft. Nur wenn ein Messer die Zustimmung für die Fertigung erhalten hat, darf es das Le Thiers Zeichen auf der Klinge tragen.

le thiers messer auvergne frankreich bruderschaft der messermacher


Hauptsache Qualität

Bekannt ist die Schmiede vor allem für ihre hochwertigen Tafelbestecke und Thiers Taschenmesser. 

Die Philospohie von Goyon-Chazeau ist, dass die Messer ein Leben lang halten sollen. Diesen Eindruck hat man auch sofort, wenn man ein Goyon-Chazeau Messer in die Hand nimmt.

Hier gibt es kein dünnes Blech, wackelige Mechanik oder schlecht eingepasste Griffschalen. Das gilt gleichermaßen für die Steakmesser, wie auch für die Thiers Taschenmesser aus der Schmiede von Denis Goyon.

Die Qualität der Messer von Goyon-Chazeau ist uneingeschränkt empfehlenswert.


Eine Besonderheit - Das PIROU

Eine besondere Kreation von Goyon-Chazeau sind die Pirou Messer. Das Château du Pirou ist das Wahrzeichen der Stadt Thiers.


chateau pirou thiers

Das 1410 von von Louis II de Bourbon errichtete Fachwerkschlösschen hat eine Wechselhafte Geschichte und beherbergt heute unter anderem das Fremdenverkehrsamt.

Die Bruderschaft hat Goyon-Chazeau das exklusive Recht zugestanden, das Pirou als zierendes Element auf den Messern zu verwenden.

Die Pirou Modelle tragen eine kleine Ansicht des Château auf der mouche, dem verbreiterten Abschluss der Feder zur Klinge hin.


goyon chazeau pirou taschenmesser messer frankreich thiers


Video: Herstellung von Messern bei Goyon-Chazeau

/Category/Item/CategoryItem.twig