Forge de Laguiole

Logo der Schmiede Forge de Laguiole

Möchte man sich ein wirklich authentisches Laguiole Messer zulegen, dann ist die Forge de Laguiole wohl eine der ersten Adressen.

Die Schmiede gehört zu den wenigen noch verbliebenen Betrieben, die direkt im 1200 Einwohner Städtchen Laguiole, im Departement Aveyron produzieren.


Laguiole im Departement Aveyron

Der französische Ort Laguiole verfügt über eine lange Schmiedetradition, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht.

Stadt Laguiole im Winter

Bronze Bulle in Laguiole

Dabei entwickelte sich das heutige Laguiole Taschenmesser mit seiner charakteristischen Form aus etlichen, immer weiter entwickelten Vorgängermodellen.


Das Taschenmesser des einfachen Mannes

Geschichte des Aubrac

In früheren Zeiten war das Taschenmesser ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand, der vor allem von der ländlichen Bevölkerung gleichermaßen zum Arbeiten, als auch für die Mahlzeiten genutzt wurde.

Aubrac Rinder bei der Arbeit

Bedingt durch den ersten Weltkrieg, kam die Messerherstellung im französischen Laguiole vollständig zum Erliegen. Damals wurden die Laguiolemesser dann nur noch von einigen Schmieden in der bekannten Messerstadt Thiers hergestellt.

Erst in den 80er Jahren begannen wieder einige Messermacher in der Ursprungsregion ihr Handwerk auszuüben.


Das heutige Laguiole Messer

Inzwischen ist um das Laguiole Messer ein regelrechter Kult entstanden. Leider hat das auch dazu geführt, dass unter dem nicht rechtlich geschützten Namen "Laguiole" sogar Plagiate aus Fernost gehandelt werden.

Ein Taschenmesser aus Laguiole, dass seinen Namen auch wirklich verdient, ist im Normalfall nicht unter 80,- bis 90,- EUR zu bekommen. Nach oben hin sind je nach verwendeten Materialien und Aufwand der Verzierungen kaum Grenzen gesetzt.

Taschenmesser aus Lagiole mit Damastklinge und Elfenbeingriff


Die Forge de Laguiole (Schmiede von Laguiole) wurde 1987 mit dem hohen Anspruch gegründet, die Tradition der handwerklichen Fertigung in Frankreich nach strengen Qualitätsmaßstäben fortzuführen.

Biene Fliege Feder Forge de Laguiole Taschenmesser


Philippe Stark und die Forge de Laguiole

In der Zusammenarbeit mit dem Designer Philippe Starck entstand nicht nur das futuristische Firmengebäude mit der 15 Meter hohen, aus dem Dach herausragenden Klinge, sondern die Forge de Laguiole Messer erhielten auch international hohe Aufmerksamkeit.

Firmensitz der Forge de Laguiole

Heute ist die Forge de Laguiole eine der Vorzeigeschmieden in der Ursprungsregion Laguiole. Was hier die Produktion verlässt ist penibel geprüft und genügt auch den hohen Ansprüchen eines Sammlers.

Virgionio Munoz für Forge de Laguiole


Wir haben für Sie eine schöne Auswahl exklusiver Forge de Laguiole Taschenmesser, Steakmesser und Kellnermesser zusammengesellt und wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern ...   Coutobelle


Homepage der Forge de Laguiole

Videos der Forge de Laguiole

/Category/Item/CategoryItem.twig