Thiers-Issard - Thiers

Sabatier Thiers-Issard Logo Elefant

Die in der bekannten französischen Messerstadt Thiers ansässige Manufaktur Thiers-Issard wurde 1884 von Pierre Thiers gegründet. 

Der 1860 geborene Messermacher erarbeitete sich einen exzellenten Ruf und war insbesondere für französische Rasiermesser von hoher Qualität bekannt.

Pierre Thiers und seine Frau

Der Firmenname enthielt zur besseren Unterscheidung von anderen ortsansässigen Schmieden auch den Nachnamen seiner Frau, Issard.

Es gab nämlich zahlreiche andere Schmieden mit dem Namen Thiers, die ebenfalls in der Bruderschaft der Messermacher von 1582 eingetragen waren.

Messerschmiede Thiers-Issard Frankreich

Der Familienbetrieb wurde in Folge von dem Sohn des Gründers, ebenfalls Pierre Thiers, und anschließend von dessen beiden Söhnen Louis und Pierre Thiers fortgeführt.

Inhaber und Belegschaft von Thiers-Issard im Jahr 1912

Der letzte Inhaber war der Urenkel des Gründers, Philippe Thiers, der die Schmiede 1985 an den jetzigen Inhaber Gilles Reynewaeter verkaufte. Sein Name steht für die Initialen GR, die auf vielen der Messer zu finden sind.

Thiers-Issard Inhaber Gilles Reynewaeter

Dieser erweiterte das Sortiment hochwertiger Rasiermesser Frankreichs um viele neue Griffmaterialien. Er verwendete ebenfalls auch neue Stahlarten, wie zum Beispiel Kohlenstoff Damaststahl, für die Klingen.

Heute produziert das Traditionsunternehmen neben den bekannten Thiers-Issard Rasiermessern auch hochwertige Sabatier Kochmesser, Küchenmesser und regionale französische Taschenmesser.